Einander zu lieben ist für die Menschen die äußerste und letzte Prüfung,
das Werk, für welches jedes andere bloße Vorbereitung ist.


Rainer Maria Rilke

Heilung

.. Liebe ist die Sehnsucht nach der Ganzheit,
und das Streben nach der Ganzheit
wird Liebe genannt.

Platon (427-347 v.Chr.)


.

Philosophie

 

Heilung ist die Rückkehr zur Liebe.

Patienten und Therapeuten wissen in vielen Fällen aus eigener Erfahrung, wie schwierig es ist, dem hohen Anspruch des Heilens während einer ärztlichen Behandlung gerecht zu werden. Und beinahe jeder weiß, dass zu einem Heilungsprozess weit mehr gehört, als zum richtigen Zeitpunkt die richtige Tablette zu schlucken.

 

„Heilung ist heilig. Nichts in der Welt ist heiliger, als jemandem zu helfen, der um Hilfe bittet" (Ein Kurs in Wundern*) Heilung bedeutet vor allem die Berichtigung unserer Wahrnehmung (des Körpers oder eines Problems) und Beseitigung von Blockaden in unserem Geist. Jede Heilung beinhaltet das Ersetzen von Angst durch Liebe. Unsere Liebe berührt jedermann, aber auch unsere Angst. Wir sind voll verantwortlich für unsere lieblosen Gedanken.

„Heilung geschieht, wenn ein Patient beginnt, das Klagelied zu hören, das er singt und seine Gültigkeit infrage stellt." (Ein Kurs in Wundern*)

Vergebung ist die größte gesundheitsförderliche Maßnahme und sie ist die größte Heilerin.

 

„Frieden ist eine Eigenschaft in Dir. Du kannst ihn nicht außen finden. Krankheit ist eine Form der äußeren Suche. Gesundheit ist innerer Frieden...Gesundheit stellt sich ein, wenn jeder Versuch aufgegeben wird, den Körper lieblos zu benutzen:" (Ein Kurs in Wundern*)

 

Was wären diese Sätze für eine großartige Grundlage für eine wahrhaft ganzheitliche und lebendige Medizin. Danke für Deine Bereitschaft und Entscheidung, dies umzusetzen.

 

Gebet des Paracelsus:Paracelsus

 

"Du hast uns die Liebe als Arznei gegeben, o Gott, und willst, dass der Arzt in dieser Liebe eingeschlossen sei, um den Kranken zu heilen. So wie Deine Liebe kein Ende hat, soll auch unser Forschen und Dienen kein Ende haben. Ohne Deine Hilfe ist der Arzt machtlos, aber mit Dir vermag er das Höchste. Du bedienst Dich unser, weil Du selber gern im Verborgenen bleibst. Dein Wille ist, dass Du durch uns die Kranken heilst. Du gießest in das Herz eine Freude am ewigen Leben und jeder, der an Dich glaubt, wird lebendig auferstehen und den Tod nicht schmecken.

Du hast im Menschen die Kräfte aller Elemente geheimnisvoll zusammengefasst, so wie ein Arzt, der aus den Säften der Kräuter die Kraft zum Heilen zieht. Lass mich alles zum Nutzen der Kranken nach bestem Vermögen und Urteil anordnen, alles Schädliche von ihnen fernhalten. Lass mich heilig und rein meine Kunst und mein Leben bewahren."

 

 

 

 

 

 

 

 

 

* erschienen im Greuthof-Verlag



Autor: root -- 06.12.2013; 19:13:04 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 6114 mal angesehen.



.